Beim Glöckner

Dieter Brunck, restaurierte historische Turmuhr.

Dieter Brunck im Turm von St. Martin Dieter Brunk

„Glöckner von Dörrenbach", so wurde Dieter Brunck manchmal liebevoll von den Dörrenbachern genannt. Wußte man doch, das er einen großen Teil seiner Freizeit bei Arbeiten im Kirchturm verbrachtet und sich damit gleichzeitig  einen Traum erfüllte. Was es da im Kirchturm von St. Michael, der historischen Wehrkirche von Dörrenbach alles so trieb und was es dort zu sehen und zu erleben gab, davon will ich Ihnen hier berichten, auch, oder gerade deshalb, weil der Glöckner seine Tätigkeit heute nicht mehr ausüben kann.

Die Wehrkirche von Dörrenbach oder besser der Turm der Wehrkirche um genau zu sein, war so eine Art „Freizeit - Arbeitsplatz" von Dieter Brunck. Ich hatte mich mit ihm verabredet, um etwas über die Turmuhr zu erfahren, die vor einiger Zeit zwar ihren Geist aufgegeben hatte, aber wegen ihrer selten zu findenden Mechanik unbedingt sehenswert war.

Schlag drei Uhr war ich deshalb vor der Kirche verabredet und Dieter Brunck wartete bereits. Durch die Kirche und über eine Treppe hinter der Orgel erreichten wir den Dachstuhl. Nebenbei erfuhr ich, dass es sich hier um einen so genannten hängenden Dachstuhl handelt, - eine bauliche Besonderheit also, von der kaum jemand etwas wusste.

Durch einen winzigen Durchbruch gezwängt, erreichten wir den Glockenturm Hier steht das Uhrwerk, für den Laien eine verwirrende Ansammlung von Zahnrädern, Achsen und Wellen, Ketten und Seilen, denen man das Alter und den Zahn der Zeit ansehen kann. Für Dieter Brunck jedoch war es eine Herausforderung, dies Wunderding zu erhalten und wenn möglich so instand zu setzen, dass es einem interessierten Publikum hier im Turm oder auch anderswo zugänglich gemacht werden kann. Und er kam auch gleich zur Sache, um die Geschichte, die Funktionsweise und die notwendigen Arbeiten zu erklären.

Das Werk der Turmuhr der Wehrkirche in Dörrenbach

In der Tat ein Erlebnis, diese Stangen und Zahnräder in schwindelnder Höhe in Funktion zu erleben, denn Dieter Brunck führt mich in jeden Winkel des Turms und lässt es natürlich auch ordentlich läuten. Zu meinem größten Erstaunen „flogen mir nicht die Ohren weg“ wie ich befürchtet hatte. Ganz im Gegenteil, wir erlebten den vollen Klang der Glocken, eine Erfahrung der ganz besonderen Art.

 

Um das Werk zu restaurieren, ist noch viel zu tun. Wie umfassend die Arbeiten sein werden, erfahre ich, als mir Dieter belustigt den Stromanschluss zeigt, der sicher auch schon bessere Zeiten gesehen hat. Als gelernter Schlosser hat er natürlich ein sicheres Gespür für die Technik und weiß, das dieses Uhrwerk nicht wieder soweit hergerichtet werden kann, dass es seine ursprüngliche Aufgabe wieder übernehmen könnte. Es wird aber ein attraktives Ausstellungsstück werden, das hier im Glockenturm Besuchern einen Einblick in die Mechanik gibt und eine wirklich schöne halbe Stunde bietet, denn ungefähr so lange dauerte die Führung durch das alte Gemäuer.

Seit Dieter Brunck seinen Platz hier geräumt hat, gibts keine Führungen mehr. Der Glockenstuhl wurde saniert und auch hier ist die Digitaltechnik eingezogen. Das kleine Filmchen dokumentiert also nur noch längst Vergangenes.

Nachrichten aus DÖRRENBACH

Dornröschenkrönung 2017

Pia,
das 14. Dörrenbacher Dornröschen wurde am 18.Juni 2017 gekrönt

 

<<mehr erfahren...

36er Treffen

Woś  Dörflein traut zuende geht; das war das Motto zum Treffen der 36er in Dörrenbach 

<<mehr

 

Junger Turmfalke unterwegs

Bild: A. Feichtner

 

Ein junger Turmfalke, dessen  Nest vermutlich im Kirchturm der Wehrkirche zu finden ist, konnte es wohl nicht erwarten und machte sich auf, mutig seine Welt zu erkunden. 

<< mehr

Dörrenbacher Gebrüder Grimm Märchenweg

Sterntaler Sterntaler auf den Dornröschenweg

 

Wandern im Pfälzerwald und den Kindern dabei Märchen erzählen, der Gebrüder Grimm Märchenweg in Dörrenbach machts möglich!

 

erfahren Sie mehr>>>

Das Kreuz vor DÖrrenbach

eine schaurig-schöne Geschichte zum Dörrenbacher Sühnekreuz wieder aufgetaucht

 

zur den Gedenksteinen >>>

Glockenstuhl-Sanierung

Lichtbilder-Vortrag

von Dieter Wieg

am 18.03.14 

im Prot. Gemeindehaus

 

zur Glockenstuhl-Sanierung >>

und den Bildern 

Historischer Heimat-Film über Doerrenbach wurde restauriert

Schwarz-weis Stummfilm von 1956/57 Historischer Film über Doerrrenbach der Jahre 1956/57

 

Der Film über Dörrenbach von 1956/57 

liegt nun auch als DVD vor.

 

 <mehr.....>

 

Kontakt

Navigation und Geocaching

49.091715,7.961955

 

Zu uns überś Kontaktformular

 

Zum Tourismusbüro

für Dörrenbach-Pfalz

(VKT-Dörrenbach e.V.)

Kontakt >>>

Dörrenbach Im Fernsehen

unter folgendem Link: 

 

swr.de/landesschau/hierzuland

 

 wird über die Kolmerbergstrasse berichtet

 

 

Besucher seit  01.01.2010