Glockenstuhl-Sanierung 2012

Lichtbildervortrag von Dieter Wieg am 18.03.2014 beim Frauernfrühstücks im Prot. Gemeindehaus

 

(Dörrenbach, 18.03.14/ DiWi) Begonnen wurden die Sanierungsarbeiten im Januar 2012. Das Gerüst am Turm wurde allerdings schon im Dezember 2011 aufgestellt. Am 11.06.2012 wurde das Gesamtwerk durch die Glockensachverständige Frau Müller abgenommen.

Der Zimmerei- und Dachdecker-Spezialist Hans-Peter-Engel aus Birkenhördt machte den Anfang. Es musste zuerst einmal damit begonnen werden, in den verschiedenen Stockwerken Fußböden aus Lärchenholzdielen einzuziehen. Auch wurden einige Fußbodenbalken erneuert oder neu eingezogen. Erst Nach diesen Vorarbeiten konnte dann mit der eigentlichen Erneuerung des Glockenstuhl begonnen werden. Da war schon großes Zimmermannsgeschick notwendig, um in diesem Balkenflickwerk zurechtzukommen, denn viele Veränderungen im Laufe der Jahrhunderte hatten ihre Spuren hinterlassen, schließlich verrichtet der Glockenstuhl seit dem Jahre 1512 seinen Dienst. Neue Eichenholzbalken (24x24cm stark) lagen schon bereit für ihre Weiterverarbeitung. Die räumliche Enge sieht man immer wieder in meinen Bildern. Obwohl der Kirchturm schon große Ausmaße hat, aber auch dicke Mauern. Diese Sanierungsarbeiten Arbeiten zogen sich bis Mitte März hin. Man muss dabei bedenken, in unserem Turm schwingen die große Massen der Glocken mit einem Gesamtgewicht von über 2000Kg hin und her und das setzt ungeheure Kräfte in Bewegung, da ist die Stabilität der Gersamtkonstruktion ausgesprochen wichtig.

Dann war die Firma Hoerz aus Neuulm am Zuge. Hierbei handelte es sich um Spezialisten auf dem Gebiet neuer Glockentechniken. Klöppel, Holzjoche und Schaltwerkstechnik, alles wurde erneuert und das gesamte Tragwerk auf die neuen Anforderungen angepasst.

An die Glocken kamen zunächst ganz neue Holzjoche und Kugellager für die Aufhängung. Ganz genaue Einpassung war hier angesagt. Linear-Antrieb-Motorten wurden anstelle der alten Elektromotoren installiert und auch eine neue Schaltzentrale musste eingebaut werden. Für den Laien war das bereits schon eine Wissenschaft für sich.

Auch in der Sakristei wurde ein sogenannter Kleincomputer installiert. Klangstärke, Läutezeiten, Uhrenschlag usw. kann man in viele Variationen hier einstellen. Bis Mitte April war dann hohe Betriebsamkeit im Turm, bis schließlich am 11.06.2012 die Glockensachverständige der Pfalz, Frau Müller, die Abnahme des Gesamtwerkes durchführte.

Einen kleinen Ausschnitt als Bidernachlese haben wir für Sie zusammengestellt. Die Show läuft automatisch. Wenn Sie Bilder haben möchten, - Herr Wieg hat den gesamten Ablauf fotografisch begleitet und dokumentiert – wenden Sie sich bitte an ihn.

Und nun könne Sie noch hören, wie das Geläut klingt. Dieser Link führt auf die entsprechende Seite.

 

Nachrichten aus DÖRRENBACH

Woś  Dörflein traut zuende geht; das war das Motto zum Treffen der 36er in Dörrenbach 

<<mehr

 

Dornröschenkrönung 2016

Dornröschen Clarissa

 

Dornröschen Clarissa wurde gekrönt. Bei garnicht so tollem Wetter und etwas schwierigen Rahmenbedingungen zeigte sie aber überzeugend ihre Klasse.

Herzlichen Glückwunsch <<mehr
 

Junger Turmfalke unterwegs

Bild: A. Feichtner

 

Ein junger Turmfalke, dessen  Nest vermutlich im Kirchturm der Wehrkirche zu finden ist, konnte es wohl nicht erwarten und machte sich auf, mutig seine Welt zu erkunden. 

<< mehr

Dörrenbacher Gebrüder Grimm Märchenweg

Sterntaler Sterntaler auf den Dornröschenweg

 

Wandern im Pfälzerwald und den Kindern dabei Märchen erzählen, der Gebrüder Grimm Märchenweg in Dörrenbach machts möglich!

 

erfahren Sie mehr>>>

Das Kreuz vor DÖrrenbach

eine schaurig-schöne Geschichte zum Dörrenbacher Sühnekreuz wieder aufgetaucht

 

zur den Gedenksteinen >>>

Glockenstuhl-Sanierung

Lichtbilder-Vortrag

von Dieter Wieg

am 18.03.14 

im Prot. Gemeindehaus

 

zur Glockenstuhl-Sanierung >>

und den Bildern 

Historischer Heimat-Film über Doerrenbach wurde restauriert

Schwarz-weis Stummfilm von 1956/57 Historischer Film über Doerrrenbach der Jahre 1956/57

 

Der Film über Dörrenbach von 1956/57 

liegt nun auch als DVD vor.

 

 <mehr.....>

 

Kontakt

Navigation und Geocaching

49.091715,7.961955

 

Zu uns überś Kontaktformular

 

Zum Tourismusbüro

für Dörrenbach-Pfalz

(VKT-Dörrenbach e.V.)

Kontakt >>>

Dörrenbach Im Fernsehen

unter folgendem Link: 

 

swr.de/landesschau/hierzuland

 

 wird über die Kolmerbergstrasse berichtet

 

 

Besucher seit  01.01.2010